Schnelles Blumenkohl-Curry

© HERE2GETHER

Dieses Rezept in der App nachkochen:

Schnelles Blumenkohl-Curry

Zutaten

Für etwa:

4 Personen

  • 1 Esslöffel Kokosöl*

  • 1 mittelgelbe Zwiebel, gewürfelt 

  • 2 Knoblauchzehen, gehackt 

  • 1 Esslöffel geriebener frischer Ingwer 

  • 1 Esslöffel Currypulver* 

  • 2 Teelöffel Garam Masala* 

  • 1 Teelöffel gemahlener Koriander* 

  • 1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel* 

  • ½ Teelöffel gemahlene Kurkuma* 

  • 1 mittelgroßer Blumenkohl, gebrochen in kleine Röschen 

  • 200g Pilze oder Champignons, in Scheiben geschnitten 

  • 1 kleine Dose oder Glas Kichererbsen*, gespült und abgetropft 

  • 1 Dose Tomatenwürfel 

  • 3 Tassen natriumarme Gemüsebrühe 

  • 1 Tasse Kokosnussjoghurt* (vorzugsweise ungesüßt) 

  • Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack 

  • Gehackter frischer Koriander, optional 

  • Gehackte Cashewnüsse, optional (siehe Variation) 

  • Gekochter Reis (oder veganes Brot)

Veganer Shopping Tipp: Vegane Zutaten bekommst Du unter anderem, im Vekoop*, Vantastic-Foods*, Regenbogenkreis* oder auch Vegansnacks*. Übrigens haben wir eine Liste erstellt, wo Du rein vegane Online Shops finden kannst. Diese findest Du hier!

© HERE2GETHER

Weitere beliebte Rezepte

Zubereitung

Vorbereitungszeit:

Arbeitszeit:

Ruhezeiten:

Menge:

20 Min.

15 Min.

10 Min.

4 Personen

  1. Das Kokosöl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Füge die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer hinzu und brate alles an, bis die Zwiebeln fast glasig sind. Füge Currypulver, Garam Masala, Koriander, Kreuzkümmel und Kurkuma hinzu und koche es ca. 1 Minute lang, bis es schön duftet. 

  2. Blumenkohl, Pilze, Kichererbsen, Tomaten und deren Flüssigkeit sowie die Brühe hinzufügen und zum Kochen bringen. Die Hitze auf köcheln lassen und abdecken. Etwa 10 Minuten kochen lassen, dann den Deckel abnehmen und weitere 5 Minuten kochen lassen. Joghurt einrühren und einige Minuten kochen lassen, bis alles durchgeheizt ist. Salz und Pfeffer hinzufügen und vom Herd nehmen. 

  3. Nach Belieben gehackten Koriander und / oder Cashewnüsse darüber geben und mit Reis oder Brot servieren. Reste können 4 bis 5 Tage in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank gelagert werden.

Varianten & weitere Ideen

Um dieses Rezept nussfrei zu machen, tausche einfach die Cashewnüsse, mit Pepitas (Kürbiskernen) oder Sesam aus.

Folge uns auf Social Media

  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest

Nachhaltig Shoppen mit unserer App "Nur Gute Produkte"! Jetzt kostenlos downloaden!

Disclaimer:
*Artikel, Produktvorschläge, Gutscheincodes o.ä. Inhalte sowie Unter-Seiten von here2gether.de, enthalten Partner Links von verschiedenen Anbietern. Beim Kauf oder Buchung über einen solchen Link, entstehen für Dich keine weiteren Kosten. Dennoch würdest Du damit unsere Arbeit unterstützen! Eine regelmäßige Prüfung aller Inhalte und Angebote ist leider nicht möglich. Aus diesem Grund können wir keine Garantie für die Richtigkeit der Daten geben.

©2020 by here2gether.